LeichathletikTuS

Nina Schreiner (SV Büchenbronn) erzielt Kreisrekord im Siebenkampf

Veröffentlicht

In die Höhle des Löwen begab sich Nina Schreiner vom SV Büchenbronn als amtierende Badische W 14 Meisterin. Sie hatte für die offenen Karlsruher Kreismehrkampf-Meisterschaften gemeldet. Der Ausrichter LG Region Karlsuhe hatte seine besten W 15 Mädels an den Start gebracht. Mit 3644 Punkten verbesserte Schreiner den 10 Jahre alten Kreisrekord von Anna-Lena Schwarz (TSG Niefern) um 5 Punkte.Über die 100 Meter konnte ihr auch der Gegenwind nichts anhaben und 13,52 Sek. warer Lohn. Bei den folgenden sechs Disziplinen war jeweils ihre persönliche Bestleistung fällig. So sprang sie mit 5,03 Meter im Weitsprung erstmals über die 5 Meter-Marke, schlug mit 1,60 Meter im Hochsprung die beste Hochspringerin Badens, Marie Streichsbier (LG Region Karlsruhe). Im Kugelstoßen fiel mit 9,54 Meter auch erstmals die 9 Meter-Marke. Beim Speerwurf verbesserte sich Schreiner um 1,71 Meter auf 34,01 Meter. Am 2. Tag wurden die 80 m Hürden in 12,77 Sek. heruntergespult, so dass nur noch der 800 Meter-Lauf einem neuen Kreisrekord im Wege stand. Dazu mußte Schreiner aber 4,5 Sekunden schneller als ihre Bestzeit aus dem Vorjahr laufen. Mit einer perfekten Strategie, erarbeitet durch ihren Trainer Peter Hess, schaffte Schreiner mit 2:36,19 Minuten das fast Unmögliche. Mit der Punktzahl von 3644 hat Schreiner die Qualifikation für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften (3575 Punkte) in Wesel deutlich übertroffen. Diese finden Ende August statt. Ganz nebenbei gewann Nina Schreiner die Karlsruher Kreismehrkampf-Meisterschaft im Vierkampf und im Siebenkampf.

Bestleistungssteigerung

Weitsprung 4,92 neu 5,03 m

Hochsprung 1,56 neu 1,60 m

Kugel 8,92 neu 9,54

Speerwurf 32,30 neu 34,01

80 Hürden 12,87 neu 12,77 Sek.

800 m 2:41,46 neu 2:36,19 Min.