Hahn-Cup

Der FC Birkenfeld gewinnt die 30. Auflage des Hahn-Cups

30. Hahn-Cup am 05. & 06. Januar 2019 in der Fritz-Erler-Sporthalle

Beim diesjährigen Hahn-Cup zeigte sich der Hallenfußball wieder von seiner besten Seite. Die top Mannschaften des Fußball-Kreises Pforzheims kämpften in spannenden aber immer fairen Spielen, um den Titel bei Pforzheims größtem Hallenturnier für Aktivenmannschaften. Die Halle war an beiden Tagen mit jeweils 700 Zuschauern sehr gut gefühlt und so herrschte auf den Rängen eine super Stimmung.

Mit dem FC Birkenfeld konnte sich am Ende einer der Favoriten durchsetzen. Nach 2008 ist das in der 30jährigen Historie des Büchenbronner Hallenturniers der zweite Triumph für den FC Birkenfeld. In einem spannenden Finale gegen die U23 des FC Nöttingen stand es nach dem Ende der regulären Spielzeit 1:1 Unentschieden, so dass die Entscheidung im Neunmeterschießen fallen musste. Hier setze sich der FC Birkenfeld am Ende mit 4:2 durch 2 und sicherten sich neben dem Wanderpokal der Fa. Hahn-Automobile auch die Siegprämie von 800 Euro. Platz drei ging an den FC Nöttingen 1, die Oberliga Mannschaft bezwang im kleinen Finale die GU / Türkischer SV Pforzheim mit 3:2.

Bereits die beiden Halbfinals waren an Spannung kaum zu überbieten. Mit einem 3:1 Sieg gegen den favorisierten FC Nöttingen 1 verhinderte der FC Birkenfeld ein reines Nöttinger Finale. Am Ende reichte es für den Vorjahressieger nur für den dritten Platz. Im zweiten Halbfinale behielt der FC Nöttingen 2 gegen die GU / Türkischer SV klar mit 4:1 die Oberhand und so sicherte sich das von Michael Fuchs trainierte Nachwuchsteam den Einzug ins Finale.

Schon in der Gruppenphase waren sich die beiden Finalisten gegenübergestanden – da hatten die technisch starken Nöttinger noch mit 3:1 die Oberhand behalten. Im Finale hingegen stand es nach wenigen Sekunden bereits 1:0 für den FC Birkenfeld. Der Birkenfelder Keeper Martin Kraft hatte mit einem Distanzschuss die Nöttinger Abwehr mitsamt Torwart überrascht. Die Nöttinger konnten zwar noch zum 1:1 ausgleichen, verloren dann aber im Neunmeterschießen.

Nach einem furiosen Start mit 6:1 über den TSV Grunbach und einem 5:0 über den FC Fathispor Pforzheim reichte es für unsere erste Mannschaft am Ende leider nur für den dritten Tabellenplatz. Die entscheidenden Spielen gegen den FC Nöttingen 1 und die GU / Türkischer SV Pforzheim verlor man denkbar knapp mit jeweils einem Tor unterschied kurz vor Schluss. Insgesamt zeigte man eine sehr gute Leistung, sowohl spielerisch als auch kämpferisch und hätte den Halbfinaleinzug verdient gehabt.

Auch unsere zweite Mannschaft bot im Qualifikationsturnier eine sehr starke Leistung und verlor nach einer starken Gruppenphase im Finalspiel um den Einzug ins Finalturnier gegen den FC Alemannia Hamberg.

Erstmalig war auch unsere U19 mit dabei, die sich mit einem dritten Tabellenplatz im Qualifikationsturnier ebenfalls stark präsentierte.

Wolfgang Muhr und Wolfgang Rittmann von der Turnierleitung waren von der 30. Auflage des SV Büchenbronn hellauf begeistert. „Wir haben Spiele auf sehr hohem Niveau gesehen. Leider hat uns Büchenbronnern in der Gruppenphase ein Punkt fürs Weiterkommen gefehlt. Doch wir hatten alle Spaß. An dieser Stelle möchten wir uns auch bei allen Sponsoren und insbesondere bei allen ehrenamtlichen Helfern bedanken, die es erst ermöglicht habe dieses Turnier durchzuführen. Herzlichen Dank.“

Save The Date

Sobald der Termin für den 31. Hahn-Cup 2020 des SV Büchenbronn fest steht, werden wir diesen hier bekannt geben!