LeichathletikTuS

Nina Schreiner überragende Athletin bei den Badischen Meisterschaften.

Veröffentlicht

Bei brütend heissen Temperaturen, fanden in Schutterwald die Badischen Einzelmeisterschaften der 14 und 15 jährigen statt. Insgesamt hatten 307 Teilnehmer aus ganz Baden gemeldet. Die Hälfte der zehn Medaillen die die Pforzheimer Athleten errangen, gingen an den SV Büchenbronn.

Allen voran die Badische Siebenkampfmeisterin Nina Schreiner. Sie hatte sich in insgesamt fünf Disziplinen gemeldet. Auf Grund einer Grippe, ließ sie die 80 m Hürden gleich zu Beginn der Meisterschaft aus Schonungsgründen aus. Die Belohnung für diesen Schachzug folgte auf dem Fuß mit Platz 3 im Weitsprung. Gleich im 1.Versuch sprang Schreiner 5,06 Meter und erreichte den 3. Platz. Die nächste Disziplin war der Hochsprung. Hier kam Nina auf 1,60 Meter, und lag zwischenzeitlich sogar in Führung. Höhengleich mit der Zweiten, sprang wieder ein 3. Platz heraus. Im Dreisprung toppte Schreiner mit 10,72 Meter ihren vier Tage alten Kreisrekord um 12 Zentimeter und belegte den 2. Platz. Der Schlußpunkt war der Speerwurf nach sieben Stunden Sportplatz bei 30 Grad. Im 2. Versuch warf Schreiner 36,04 Meter und sicherte sich abermals den 2. Platz. Damit holte Nina Schreiner vier der zehn Pforzheimer Medaillen. Einen mutigen 800 Meter Lauf legte Lilly Mlinzk hin. Am Start in Führung gehend, legte sie bei den Zwischenzeiten ein Höllentempo vor. In der zweiten Runde mußte Lilly ihrem Tempo etwas Tribut zollen. Trotzdem sicherte sie in 2:28,87 Min. den 3. Platz souverän ab. Nina Schreiner wird am 4.+5. August in Walldorf in vier Disziplinen an den Start gehen. Sie hat die Qualifikationen für Hochsprung, Dreisprung, Speerwurf und neuerdings auch für die 300 Meter.

Nina Schreiner beim Dreisprung