TaekwondoTuS

Dan Prüfung Taekwondo

Veröffentlicht

Der 16 jährige Jonas Oppermann von der Sparte Taekwondo des SV Büchenbronn hat am 30. Juni 2018 in Karlsruhe seine Prüfung zum 1. Dan bestanden. Veranstalter war die Taekwondo Union Baden-Württemberg und Ausrichter das Taekwondo Zentrum Karlsruhe unter Herr Kwak Kum Sik.

Jonas bereitete sich vorbildlich, mit viel Eifer und Trainingseinsatz auf dieses große, sportliche Ziel vor und wurde dafür mit dem begehrten schwarzen Gürtel belohnt. Taekwondo betreibt Jonas schon seit 7 Jahren und kann sich nun in die Riege der Schwarzgürtelträger einreihen – herzlichen Glückwunsch!

Die Prüfung gliederte sich in fünf Disziplinen, die es zu beherrschen galt:

Erste Disziplin war der Formenlauf, auch „Poomsae“ genannt. Hier musste eine Form nach Wahl sowie die eigentliche Prüfungsform vorgetragen werden. Jonas zeigte uns den Yuk-Jang als Wahl und den Pal-Jang als Pflichtform. Beim Formenlauf sind die Techniken exakt festgelegt und bewertet wird der Gesamteindruck, Rhythmus, Dynamik, Exaktheit der Bewegung und Konzentration. Dann folgte der Einschrittkampf (koreanisch Ilbo Taeryon) einer Vorübung zum Freikampf. Er dient der Körperbeherrschung und vor allem der Abstandskontrolle. Auf einen vorgegebenen Angriff wird mit einer Abwehrtechnik (Hand und Fuß) reagiert und anschließend eine oder mehrere Gegentechniken, auch Sprungtechniken, ausgeführt. Nun war der Freikampf (Leichtkontakt) als dritte Disziplin an der Reihe. Hier wurden ein zielgenaues Treffen, Schlagkraft, allgemeines Wettkampfverhalten sowie die Umsetzung taktischer Aufgabenstellungen bewertet. Auch dies war kein Problem für Jonas, zumal es auch regelmäßig im Training geübt wurde. Bei der Selbstverteidigung, einer weiteren Disziplin, wurde die möglichst perfekte Abwehr von Faustschlägen, Fußtritten und Stockangriffen mittels Hand-Fuß- und Hebeltechniken verlangt. Ausnahmsweise wurde diesmal auch noch die Stockabwehr geprüft, obwohl es nicht in der Prüfungsordnung so steht. Doch auch hier war Jonas sehr selbstsicher, konnte aber sein ganzes Können nicht zeigen, da sein Prüfungspartner weitaus jünger war und er fairerweise Rücksicht auf ihn nahm. Zum Schluss musste Jonas noch 3 Bretter in der Stärke von 1,5 cm beim Bruchtest zerschlagen. Pflicht war eine Kombination von 2 Brettern in einer frei gewählten Technik (Hand / Fuß) und ein drittes Brett in einer weiteren Technik zu zerschlagen. Jonas entschied sich für eine Kombination aus Fuß / Hand (Yop Chagi / Fauststoß) und einer zusätzlichen Fußtechnik (Dollyo Chagi). Bei dieser letzten Disziplin hatten die meisten anderen Prüflinge so Ihre Probleme, allerdings Jonas nicht. Auch hier zahlte sich die eine gute Vorbereitung aus und alle drei Bretter konnten eindrucksvoll und souverän zerschlagen werden.

v.l.n.r.: Prüfer Kum-Sik Kwak, Trainer Tom Rockenzahn, Prüfling Jonas Oppermann, Prüfer Thomas Koleyko und Wolfgang Brückel

Trainingszeiten:

Montag + Mittwoch (Sommer- u. Wintersaison)

18:00 – 18:45    Kinder (Anfänger)

18:30 – 18:15 Kinder (ab Gelbgurt)

19:00 – 20:00    Erwachsene / Jugend

Das Training findet in der Schulsporthalle der Waldschule Büchenbronn statt.

Ein kostenloses Probetraining ist jederzeit möglich (4x).