LeichathletikTuS

Nina Schreiner knackt DM-Norm im Mehrkampf

Veröffentlicht

Im Schwäbischen Weingarten bei Ravensburg, fanden die Baden-Württembergischen Mehrkampfmeisterschaften statt. Einzige Teilnehmerin des Leichtathletikkreises Pforzheim war die 16 jährige Nina Schreiner vom SV Büchenbronn. Diese wollte im 7-Kampf die DM – Norm von 4500 Punkten knacken, an der sie schon zweimal deutlich gescheitert war. Auch dieses mal war der Beginn mit 1,56 m im Hochsprung alles andere als optimal. Die amtierende Badische Meisterin über 100 m Hürden liess in ihrem Lauf nichts anbrennen und siegte mit der schnellsten Zeit aller Teilnehmerinnen in 14,91 Sekunden. Mit der neuen persönlichen Bestleistung von 10,17 Meter im Kugelstoßen, brachte Schreiner sich wieder auf Kurs. Der Abschluss des 1. Tages waren die 100 Meter, in dem sie sich auf die neue Bestleistung von 13,25 Sekunden steigerte und sich um 0,10 Sek. verbesserte. Der 2. Tag begann mit einer Windlotterie im Weitsprung. Ein laufend drehender Wind machte allen Wettkämpfern sehr zu schaffen. Mit 5,16 Meter konnte Schreiner ihr zweitbeste Resultat ihrer Karriere erzielen und weitere Punkte gut machen. Im Speerwurf war der drehende Wind wieder allgegenwärtig. Mit dem von Trainer Peter Hess ausgesuchten, ungewohnten Speer, machte Nina gleich im ersten Versuch mit 35,71 Meter alles klar. Der abschließende 800 Meter Lauf wurde dann doch noch zu einer Zitterpartie. Bei jeder ihrer Zwischenzeiten kam Schreiner zu spät vorbei, lösste aber das Problem mit einem phänomenalen Endspurt über die letzten 200 Meter. Im Ziel blieb die Uhr bei 2:41,07 Min Sekunden stehen. Die Punktzahl von 4559 Punkten bedeuteten letztendlich den 6. Platz unter 41 Teilnehmerinnen und die Qualifikation für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften im August in Ulm. Geehrt wurde Nina Schreiner auch noch für den 8. Platz im 4-Kampf der am ersten Tag herausgewertet wurde.

Nina Schreiner beim Speerwurf